In Asien, dem größten Kontinent der Welt, findet man zahlreiche Surfspots. Diese sind ebenso vielfältig wie der Kontinent selbst. Beste Bedingungen findet man in Indonesien. Auch auf den Malediven kann gesurft werden, in der atemberaubender Kulisse der Trauminseln. Doch auch vor Japans Küste gibt es viele Möglichkeiten zum Wellenreiten.
In den meisten asiatischen Surfregionen kann aufgrund des warmen Klimas ganzjährig auf Neoprenanzüge verzichtet werden. Die beste Zeit zum Surfen indess ist der (europäische) Sommer. Dann nährt der Antarktische Wintersturm die Wellen und Swells im Indischen Ozean.

Indonesien - Bali - Malediven

NEU: Mit nur einem Klick Unterlagen von allen Surfcamps in Asien anfordern! Hier klicken ...

Surfcamps in Indonesien ab 154 ,- € / Woche

Surf Camp Indonesien   Indonesien gehört zweifellos zu den besten Surfregionen der Welt – ganzjährig gute Wellen und angenehme Temperaturen, viele Surfschulen und eine wunderbare Landschaft. Die grosse Auswahl an verschiedenen Breaks bietet sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Surfern und Profis tolle Voraussetzungen. Zwar sind die Inseln vor allem für Reefbreaks bekannst, es gibt jedoch auch anfängerfreundliche Beachbreaks. Wer schon surfen kann und keine Surfschule benötigt, kann sich einen Surfguide engagieren. Diese sind meist Locals und bringen euch zu den besten Wellen des Tages.
Alle Surfcamps (Indonesien)
     

Surfcamps auf Bali ab 154 ,-€ / Woche

   
Surfurlaub Bali   Die Insel Bali gehört zu Indonesien. Neben Hawaii ist das auch als "Insel der Götter" bekannte Bali ein Surferparadies schlechthin. Einst als Urlaubsinsel entdeckt von Australischen Surfern ist der Ort inzwischen für seine zahlreichen guten Surfspots bekannt.
Die besten Wellen gibt es im Sommer, von Juni bis September. Doch auch in den regnerischeren Monaten von Dezember bis März kann noch gut gesurft werden, dann auf eher kleineren Wellen.
Ein besonderer Spot, jedoch nur für geübte Surfer geeignet, ist Uluwatu. Das Wasser erreicht man nach abenteuerlicher Klettertour über eine Höhle, die bei Flut eine Verbindung zum Meer darstellt. Die Wellen sind hier bis vier Meter hoch.
Alle Surfcamps (Bali)
     

Surfcamps auf den Malediven ab 748 ,-€ / Woche

Surfurlaub Malediven   Die Malediven sind eine Inselkette, nah an der Südspitze Indiens gelegen. Insgesamt besteht die Inselgruppe aus über 1000 Einzelinseln und Atollen, von denen fast 100 für touristische Zwecke genutzt werden. Vor vielen der Inseln kann auch gesurft werden.
Die optimale Zeit dafür ist von April bis Oktober, die Hauptsaison geht von Juni bis Septermber. Wer überfüllte Surfspots meiden möchte, nutzt am Besten den Anfang oder das Ende der Saison.
Einer der Bekanntesten Surfspots der Maldiven ist das Nord-Malé-Atoll. Es bietet tolle Brecher. Doch auch in den weniger bekannten äusseren Atollen gibt es einige hochklassige Surfgebiete.
Alle Surfcamps (Malediven) 
Zum Seitenanfang