Wer surfen will, muss nicht zwangsläufig weite Reisen nach Hawaii oder Australien auf sich nehmen - auch in Europa gibt es viele herausragende Surfspots. Ob an der Nordseeküste in den Niederlanden, Grossbritannien und Irland oder an der wilden Atlantikküste in Frankreich, Spanien, Portugal oder den Kanarischen Inseln: jeder Surfer, ob Anfänger oder Profi, findet in Europa gute Surfbedingungen. Nicht zu vergessen ist Marokko, welches wir aufgrund der guten Erreichbarkeit auch unter Europa listen. In Europa gibt es Surfcamps in folgenden Ländern:

Frankreich - Spanien - Portugal - Kanarische Inseln - Niederlande - Großbritannien - Irland

NEU: Mit nur einem Klick Unterlagen von allen Surfcamps in Europa anfordern! Hier klicken ...

Surfcamps in Frankreich ab 149 ,- € / Woche

Surfcamp Frankreich   Vor allem Anfänger finden in Frankreich beste Surfbedingungen. Die wichtigste Surfregion in Frankreich ist das Departement Aquitaine. Unter deutschen Surfern sind die Orte Moliets und Vieux Boucau am beliebtesten, wobei Moliets definitiv die “Partyhochburg” ist. Aber auch weitere Orte wie Carcans, St. Girons, Le Pin Sec und Cap Ferret erfreuen sich immer mehr an Beliebtheit. Das Wellenreiten in Frankreich ist aufgrund der klimatischen Bedingungen nur im Sommerhalbjahr möglich.
Ein besonderer Schatz der Surferszene ist das Seebad Biarritz. Als DER Surfspot Europas genießen Anhänger des Wellenreitens dort ein besonderes Flair. Der Großteil des Küstenbereiches ist den Surfern vorbehalten und es gibt zahlreiche Surfcamps, Festivals und Wettbewerbe.
Alle Surfcamps (Frankreich)   -   Moliets   -   Carcans   -   Vieux Boucau   -   Le Pin Sec   -   St. Girons   -   Cap Ferret
     

Surfcamps in Spanien ab 77 ,-€ / Woche

   
Surf Camp Spanien   Das ganze Jahr über kann in Spanien gesurft werden.

Die Surfregionen in Spanien lassen sich grob in die Sommerziele in Nordspanien (Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galicien) und die ganzjahrige Surfdestination Südspanien (Andalusien) aufteilen. Eine Sonderstellung nehmen die Kanarischen Inseln ein. Sie gelten unter Surfern als das Hawaii Europas und bieten ganzjährig warmes Wetter und optimale Wellen.
Im Norden des Landes ist es kühler und windiger als im Süden, doch sind hier die beständigeren Surfbedingungen vorzufinden. Die im Südwesten des Landes liegende Costa de la Luz lockt zwar nicht mit hohen Wellen, dafür aber mit wärmerem Klima (über 3000 Sonnenstunden im Jahr) und spanischer Kultur.
Alle Surfcamps (Spanien)   -   Baskenland   -   Kantabrien   -   Asturien   -   Galicien   -   Südspanien/Andalusien
     

Surfcamps in Portugal ab 90 ,-€ / Woche

   
Surfurlaub Portugal   Portugal kann in die Surfregionen Nordportugal (Porto), den Großraum Lissabon (Lisboa) und Peniche (Leira) und Südportugal bzw. Algarve (Faro) aufgeteilt werden. Aufgrund des guten Wetters haben die Surfcamps an der Algarve ganzjährig geöffnet. Im Grossraum Lissabon und Peniche schliessen einige Surfcamps im Winter. In Nordportugal (Porto) sind die Surfcamps nur in den Sommermonaten geöffnet.

Doch nicht nur Hobbysurfer finden in Portugal ideale Bedingungen – das Land ist auch unter Profisurfern beliebt. Das ca 60 km von Peniche entfernt liegende Dorf Nazaré ist Ereignisort einiger Surf-Weltrekorde. Einige der höchsten Wellen der Welt bilden sich dort. So erklommen im Jahr 2013 Profisurfer vor Nazaré fast 30 meter hohe Wellen.
Alle Surfcamps (Portugal)   -   Nordportugal   -   Lissabon   -   Peniche   -   Südportugal/Algarve 
     

Surfcamps auf den Kanarischen Inseln ab 77 ,-€ / Woche 

surfen Kanarische Inseln   Die zu Spanien gehörenden Kanaren nehmen eine Sonderstellung in der europäischen Surflandschaft ein. Die “Inseln des ewigen Frühlings” werden unter Surfern auch als Hawaii Europas bezeichnet und zeichnen sich durch ihr mildes Klima und ganzjährig optimale Surfbedingungen aus. Den beständigen Wellengang verdanken die Inseln ihrer Lage im Atlantik.

Während die Surfcamps auf Fuerteventura und Lanzarote Natur und Erholung bieten, überraschen Teneriffa und Gran Canaria mit viel Kultur und einer beeindruckenden Bergwelt.
Alle Surfcamps (Kanarische Inseln)   -   Gran Canaria   -   Teneriffa   -   Lanzarote   -   Fuerteventura
     

 Surfcamps in den Niederlanden ab 175 ,-€ / Woche 

Surfstrand Niederlande Holland   Von Deutschland aus eignen sich die Niederlande besonders als Ziel für einen kurzen Surftrip.
Während sich die kleineren Wellen im Frühling und Sommer für Anfänger eignen kommen mi Herbst und Winter auch erfahrene Surfer mit höheren Ansprüchen auf ihre Kosten. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über relativ frisch.
Alle Surfcamps (Niederlande)
     

 Surfcamps in Großbritannien und Irland ab 112 ,-€ / Woche

Surfkurs Großbritannien Irland  

Großbritannien und Irland, die Inseln zwischen Nordsee und Atlantik, bieten aufgrund ihrer Lage unterschiedlichste Surfspots. Man findet an den Küsten sowohl lange Sandtstrände als auch steinige Klippen. Die Wellenbedingungen sind somit sehr unterschiedlich und bieten sowohl Anfängern als auch Profis gute Bedingungen.

 Alle Surfcamps (Großbritannien)   -   Alle Surfcamps (Irland)
Zum Seitenanfang