Surfcamps Teneriffa

Welches Surfcamp auf Teneriffa? Alles was du wissen musst!

Erfahre hier was Du für einen Surfurlaub auf Teneriffa wissen musst und informiere Dich über die verschiedenen Surfcamp Anbieter.

Du brauchst Beratung bei der Suche nach dem passendem Surfcamp? Gerne sind wir Dir bei der Suche behilflich. Schreibe uns einfach eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutze unserer Kontaktformular oder den Surfcamp-Finder :) 

Auf dieser Seite findest Du:


1. Dein Surfurlaub auf Teneriffa

Teneriffa ist nicht nur die größte Insel der Kanaren, sie bietet dir auch das ganze Jahr über mildes Klima und die perfekten Bedingungen zum Surfen. Ob Anfänger, Fortgeschrittene oder gar professionelle Surfer – unter langen Point-, schnellen Reef- und knackigen Beachbreaks findet jeder seine Welle. Sowohl der Norden als auch der Süden der Insel bekommen ganzjährig ordentliche Swells ab und lassen kaum Surfwünsche offen. Teneriffa bietet neben dem Surfen auch eine jede Menge andere Freizeitaktivitäten wie Kite- oder Windsurfen an. Überall gibt es wunderbare Orte zu entdecken und besonders der immergrüne Norden sollte ausreichend erkundet werden. Denn seine Naturvielfalt ist spektakulär. Die Insel des ewigen Frühlings ist zudem auch noch super preiswert.

Hier unsere Gründe für deinen Surfurlaub auf Teneriffa zusammengefasst:

1. Surfen ist das ganze Jahr über möglich.
2. Es herrscht perfektes Klima.
3. Es warten eine jede Menge Surfspots auf dich.
4. Die Insel ist landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich.
5. Sie ist sehr preiswert.

Also worauf wartest Du?

2. Die beste Reisezeit

Es schadet nicht, dein Surf-Niveau in deine Überlegungen, wann es nach Teneriffa gehen soll, mit einzubeziehen. Besonders für Anfänger ist die Insel perfekt, da sie durchgehend für passende Bedingungen sorgt. Bist Du jedoch schon ein erfahrener Surfer, raten wir dir besonders, zwischen Oktober und März zu verreisen. Du findest zwar das ganze Jahr über die perfekte Welle für dich, aber gerade in diesen Monaten sind die Swells durch immer wiederkehrende Stürme auf dem Atlantik verlässlich.

3. Das Klima und die Wassertemperatur


Teneriffa wird, wie die anderen Kanarischen Inseln auch, als die Insel des ewigen Frühlings bezeichnet. Und damit macht sie ihrem Namen auch alle Ehre. Die Temperaturen sind durchgängig angenehm warm.
Grundsätzlich ist der Norden wegen der Passatwinde etwas wechselhafter und regnerischer als der Süden Teneriffas. Hier empfehlen wir mit Durchschnittstemperaturen von rund 25 Grad besonders in den Monaten Mai und September Urlaub zu machen. Besonders in den Sommermonaten ist es schön sonnig und es regnet so gut wie nie. 
Der Süden ist geschützt von diesen Passatwinden, gehört somit zu den ganzjährig wärmsten Urlaubsregionen und überzeugt durch subtropisches, sonniges Klima. Außerdem regnet es durchschnittlich nur an 15 Tagen pro Jahr. Von Mai bis Juli liegt die mittlere Temperatur bei 25 Grad. Im August erreichen diese sogar 30 Grad. Und selbst im Winter kann man hier noch eine Runde im Meer schwimmen gehen.

Aufgrund dieses ganzjährig milden Klimas schwanken wie auf den anderen kanarischen Inseln auch, die Wassertemperaturen kaum. Bei Wassertemperaturen von 19° zwischen Februar und April sowie 23° von August bis Oktober reicht selbst im Winter zum Surfen ein 3/2 mm dicker Neoprenanzug locker aus. Im Spätsommer und Frühherbst kannst Du sogar in Board-Shorts oder im Surf-Bikini wellenreiten gehen.

4. Die Karte und unsere Surfcamps

Auf der abgebildeten Karte kannst Du die Surfcamps finden, die wir auf unserer Website auf Teneriffa anbieten. So kannst Du schnell und einfach die Region beziehungsweise das Camp finden, in welche Du gerne hinreisen möchtest. In der unteren Liste bieten wir dir ein Überblick über Camps auf Teneriffa. Hast Du diesbezüglich Fragen, stehen wir dir gerne zur Verfügung.

Hier findest du alle Surfcamps auf Teneriffa übersichtlich aufgelistet Alle Surfcamps auf Teneriffa unverbindlich anfragen


5. Die besten Surfspots auf Teneriffa

Die geografische Lage Teneriffas hat einen besonderen Vorteil: Es treffen nahezu ungebremst und konstant Swells aus allen Richtungen auf die Inseln. Diese können, vor allem im Winter aus dem Norden, eine beachtliche Größe erreichen. Dafür kann man sich an den anderen Küsten, besonders im Süden, auf einen cleanen Surf freuen.
Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir dir hier die Top 8 Surfspots auf Teneriffa aufgelistet:

Playa del Socorro
Dieser Surfspot befindet sich an der Nordküste der Insel in Los Realejos. Er gilt als einer der zuverlässigsten Surfspots auf Teneriffa, da es hier das ganze Jahr über gute Wellen gibt. Durch die ständige Strömung sollte man hier entweder als erfahrener Surfer hingehen oder mit einem Surflehrer das Wellenreiten wagen.

Playa Jardín und Playa Martiánez
An der sehr wellensicheren Nordküste Teneriffas findest Du die besten Bedingungen für Surfanfänger und Intermediates. Die beiden Surfspots befinden sich in der Region von Puerto de la Cruz. Der Einstieg ins Wasser ist hier besonders leicht und Du findest einen schönen schwarzen Sandstrand. Außerdem gibt es normalerweise kaum Strömung und die Wellen sind eher klein.

Playa San Juan in Bajamar
Hier wirst Du überwiegend auf Locals treffen. Da es hier kein Sandstrand gibt, solltest Du sowohl beim Ein- als auch beim Ausstieg vorsichtig sein. Die Wellen an diesem Spot sind meist mittelgroß und daher für erfahrene Surfer geeignet.

Playa de los Troches
Hier findest Du in der Regel auch dann noch Wellen, wenn an den anderen Spots nichts geht. Die Bedingungen sind allerdings herausfordernd, sodass Anfänger hier besser nicht surfen sollten.

Almaciga und Benijo
Diese Surfspots befindet sich in der Nähe zu Taganana. Durch die starke Strömung solltest Du als Anfänger besser nicht hier ins Wasser steigen. Hast Du jedoch schon einige Kenntnisse im Surfen, bist Du hier genau richtig!

Igueste de San Andrés
Bei guten Bedingungen findest Du hier linksbrechende Wellen, die vor allem bei den Locals sehr beliebt sind. Hier solltest Du auf jeden Fall surfen kommen, wenn Du eine naturbelassene Landschaft um dich herum haben möchtest.

Porís de Abona
Der Spot eignet sich sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene. Vor Ort gibt es eine Surfschule, bei der Du dir dein Equipment ausleihen und ein Surfcamp buchen kannst.

Playa de las Américas
Playa de las Américas ist der vermutlich bekannteste Surf-Spot auf Teneriffa. Hier gibt es viele Surfschulen und die Strände sind durch die lange Strandpromenade leicht zu erreichen. Surfbar sind hier vor allem die Wellen am Playa del Bunker (El Guincho) und am Playa de las Américas.

Unsere Surfcamps nahe dem Playa de las Américas

Endless Summer House (Tenerife, Spain)
- Endless Summer House (Tenerife, Spain) starstarstar
295.00€  Preis pro Woche

Avenida austria 26, San Eugenio, Teneriffa, 38660, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Ika Ika Surfcamp (Teneriffa, Kanarische Inseln)
- Ika Ika Surfcamp (Teneriffa, Kanarische Inseln) starstarstarstar
290.00€  Preis pro Woche

calle las artes, Teneriffa, 38618, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Volcano Surf Camp (Teneriffa, Spanien)
- Volcano Surf Camp (Teneriffa, Spanien) starstarstar
140.00€  Preis pro Woche

Avenida Rafael Puig Llivina, Playa de las Americas, Teneriffa, 38273, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Hier findest du alle Surfcamps auf Teneriffa übersichtlich aufgelistet Alle Surfcamps auf Teneriffa unverbindlich anfragen


6. Die schönsten Orte auf Teneriffa

Teide
Der Teide ist mit 3718 m der höchste Punkt ganz Spaniens und der dritthöchste Vulkan der Welt. Wenn Du auf Teneriffa bist und die Insel außerhalb des Surfboards erkunden möchtest, solltest Du den Teide unbedingt besuchen. Erreichen kannst Du ihn über zwei Wege: mit der Seilbahn oder zu Fuß. In beiden Fällen wird dich die Landschaft und die Felsformationen um den Teide herum zum Staunen bringen. Auch den bekannten Fels "Roque Cinchado" wirst Du sehen.

Puerto de la Cruz
Die Stadt Puerto de la Cruz liegt an der Nordküste Teneriffas und bietet viel zu entdecken. Die Strände verzaubern mit dunklem Vulkansand. Entlang der Küste findet sich die Meerwasser-Freibadanlage Lago Martiánez. Es gibt hier auch einen alten Hafen, in dem sich ein Zollhaus und eine historische Festungsanlage befindet. Außerdem kann man im Westen der Stadt den Zoo Loro Parque besuchen, welcher als einer der angesehensten zoologischen Einrichtungen der Welt gilt. Und auch die Altstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Anaga
Die Gebirgskette Anaga entstand vor ungefähr 9 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivität. Doch das Gebirge ist alles andere als grau oder öde: Es strahlt in grünen Farben, die Lorbeerwälder und Wanderwege zeichnen. Zudem triffst Du hier auf viele Aussichtspunkte und kannst sogar an Stränden, inmitten von zackigen Gipfeln und tiefen Tälern, baden.
Der Landschaftspark Anaga liegt in unmittelbarer Nähe von der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife und wurde zum Biosphärenreservat erklärt. Das Erholungsgebiet erstreckt sich über einen großen Teil des Gebirges. Es erwarten Dich hier auch viele Tiere und Pflanzen, welche zum Bestaunen einladen. Allgemein kann man sagen, dass Dich hier eine atemberaubende Landschaft erwarten wird.

Paisaje Lunar
Es ist etwas schwierig auf den Mond zu reisen. Da bietet sich Paisaje Lunar, auch bekannt als die Mondlandschaft, schon eher an. Die Landschaft voller weißer Formen und Säulen wurde durch Erosionen aus Bimsstein- und Asche gestaltet. Die wunderschöne Aussicht bietet viele Sitzgelegenheiten zum Erholen. Und auch die Wanderung zu ihr ist wunderschön. Es geht nach dem Start bei der Gemeinde Vilaflor durch einen Wald aus Kiefern, der kernig durftet und gut ausgeschildert ist. Selbstverständlich kannst Du Paisaje Lunar aber auch mit dem Auto anfahren und entweder bei Pista Madre del Aqua oder direkt am Einstiegspunkt parken.

Vilaflor
Entscheidest Du Dich für eine vollständige Wanderung zur Paisaje Lunar, legen wir Dir ans Herz, Zeit für die Erkundung der Gemeinde Vilaflor einzuplanen. Das Dorf Vilaflor gehört zu einem der schönsten Orte in Teneriffa - und er ist sogar der Höchste Spaniens. Er zeugt von Ruhe und Kultur, ist fern vom Erscheinungsbild der Touristenzentren und liegt im Naturpark Parque Natural de la Corona Forestal. Hier kannst Du das Museumshaus Casa del Marqués besichtigen, die alte Wassermühle besuchen und weite Weinbaulandschaften entdecken.

San Andrés
San Andrés liegt im Nordosten Teneriffas. Das Besondere an dem Dorf ist nicht nur der wunderschöne Strand Playa Las Teresitas, der sich direkt daneben befindet. Dieser wurde in den 70ern mit Sand aus der Sahara aufgeschüttet. Auch, dass sich die bunten Häuser komplett auf einem Berghang befinden, spricht für sich. Eine Sehenswürdigkeit hier ist ihre katholische Kirche, welche 1505 gebaut wurde, somit zu einer der ältesten Kirchen der Kanaren gehört und Kolonialarchitektur aufweist. Hier finden sich auch zahlreiche Bars und Restaurants. Das Fischerdörfchen lädt dazu ein, frischen Fisch mit einem Gläschen Wein zu genießen.

Santa Cruz de Tenerife
Die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife birgt eine wunderschöne Altstadt. In dieser lassen sich zum Beispiel die Mariä-Empfängnis-Kirche aus der Kolonialzeit und das Museum der Natur und des Menschen finden. Der Platz Plaza de España lädt zum Shoppen ein, denn er ist direkt mit der bekannten Einkaufsstraße Calle Castillo verbunden. Die Hafenstadt strotzt von Jugendstil-Architektur und verzaubert mit Alleen, Skulpturen, Denkmäler und wunderschönen Grünflächen. Sie beheimatet den größten Schiffhafen Spaniens. Auch der Karneval bringt in Santa Cruz besonders zum Staunen. Außerdem bietet die Stadt viele Restaurants und Bars, aber auch Flohmärkte und zum Beispiel den Markt Nuestra Senora de Africa. Auf diesem lassen sich viele exotische Lebensmittel finden.

7. Weitere Aktivitäten

Natürlich kannst Du in Teneriffa nicht nur Surfen, sondern auch zahlreichen anderen Aktivitäten nachgehen. Ob Schnorcheln, Longskate, Kayak, Klettern, Stand up Paddle, Tauchen oder Boot-Trips. Hier ist sicherlich für jeden etwas dabei. Viele Surfcamps unterstützen dich bei der Suche oder bieten Dir diese Aktivitäten direkt an.

Beliebteste Surfcamps mit vielen weiteren Aktivitäten

Blackstone Surf Camp (Teneriffa, Spanien)
- Blackstone Surf Camp (Teneriffa, Spanien)
375.00€  Preis pro Woche

Finca Hoya Grande tf-47 km 5, Callao Salvaje, Teneriffa, 38677, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Secret Surf School (Teneriffa, Spanien)
- Secret Surf School (Teneriffa, Spanien) starstarstar
300.00€  Preis pro Woche

El Poris, Calle Martín Rodríguez, n°1, Teneriffa, 38588, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Surf Life Tenerife (Kanaren, Spanien)
- Surf Life Tenerife (Kanaren, Spanien) starstarstar
365.00€  Preis pro Woche

Calle las Artes, La Caleta, Teneriffa, 38679, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Hier findest du alle Surfcamps auf Teneriffa übersichtlich aufgelistetAlle Surfcamps auf Teneriffa unverbindlich anfragen

8. Der Transport

Ein weiteres gutes Argument, warum Du auf Teneriffa Surfen gehen solltest, sind die günstigen Flüge. Nimm Dir etwas Zeit und vergleiche vor deiner Abreise verschiedene Airlines, dann wirst Du schnell merken, dass Du ein Schnäppchen machen kannst. Um mobil auf der Insel zu bleiben, lohnt es sich auf jeden Fall, ein Auto zu mieten. Diese bekommt man sehr schnell und bequem entweder direkt am Flughafen oder auch in der Stadt. Das Gute daran ist, dass sie sehr günstig sind und Du so die Chance hast, zu jedem Surfspot zu fahren, auf den Du Lust hast. Die meisten Surfcamps bieten jedoch auch einen Flughafentransfer an, der Dir ermöglichen soll, stressfrei und bequem anzureisen.
Falls Du jedoch dein eigenes Auto mitnehmen möchtest, besteht auch hier die Chance von Spanien oder Portugal aus mit der Fähre zu kommen.

9. Das Essen

Das Essen auf den Kanaren ist nicht nur durch die Kultur Spaniens geprägt, sondern genießt auch Einflüsse aus Südamerika und Afrika. Das ist dadurch bedingt, dass viele Südamerikaner in Teneriffa beheimatet sind und Afrika der Nachbarkontinent der Kanarischen Inseln ist. Da das Essen hier super lecker ist, empfehlen wir Dir wärmstens, die Nationalgerichte zu probieren. Dazu gehören Papas Arrugadas mit Mojo. Das sind kleine, salzige Kartoffeln mit grüner (Koriander) oder roter (Paprika und Chili) Soße. Außerdem kann man hier viel frischen Fisch und Meeresfrüchte kosten. Aber auch Eintöpfe und Suppen sind typischerweise auf Speisekarten zu finden. Diese bestehen oft aus Kichererbsen, Mais und Fleisch. 

10. Die Preisspanne

Die Preisspanne liegt bei den Surfcamps auf Teneriffa zwischen 140€ - 365€ pro Woche. Du siehst also, schon mit einem kleinen Budget wird Dir Teneriffa einen unvergesslichen Urlaub bereiten können. Falls Du Fragen zu den Preisen hast, dann kannst Du uns gerne kontaktieren.

11. Die Unterkunft

Wenn du ein Surfcamp buchst, wird dir auch meistens eine Unterkunft geboten. Diese kann vom schlichten Hostel-Mehrbettzimmern zum Luxus-Privatzimmer variieren. Durch die große Bandbreite und Auswahl wirst Du etwas für genau deinen Geschmack finden. Das Twin Fin Surfcamp bietet seinen Besuchern zum Bespiel ein ganzes Haus mit gemütlichen Entspannungsräumen, Swimming-Pool mit Blick aufs Meer, einem Grill und einem großen Garten.
Auch das Endless Summer House bietet dir ein unvergessliches Erlebnis. Es ist luxuriös eingerichtet und du kannst zwischen Sunset Suite, Family Room und zwei super schicken Dorms wählen.
Natürlich kannst Du deine Unterkunft unabhängig vom Surfcamp und ganz nach deinen eigenen Belieben buchen. Darauf ist die Surfschule Atlantik Surf spezialisiert. An ihr ist erwähnenswert, dass sie super mobil ist. Sie holt dich nicht nur von deiner Unterkunft ab, sondern fährt Dich auch zu den Stränden mit den besten Surfbedingungen an diesem Tag. 

Die erwähnten Surfcamps

Twin Fin Surfcamp (Teneriffa, Spanien)
- Twin Fin Surfcamp (Teneriffa, Spanien) starstarstar
150.00€  Preis pro Woche

Hoya Grande, Tijoco Bajo, Adeje, Teneriffa, 38670, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Endless Summer House (Tenerife, Spain)
- Endless Summer House (Tenerife, Spain) starstarstar
295.00€  Preis pro Woche

Avenida austria 26, San Eugenio, Teneriffa, 38660, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Atlantik Surf (Teneriffa, Spanien)
- Atlantik Surf (Teneriffa, Spanien) starstarstar
190.00€  Preis pro Woche

Czda. Martiánez, S/N, Teneriffa, 38400, Canarias, Spain

Quick Info Mehr Information
Hier findest du alle Surfcamps auf Teneriffa übersichtlich aufgelistetAlle Surfcamps auf Teneriffa unverbindlich anfragen

12. Fazit und Entscheidungshilfe

Wenn Du zum Surfen nach Teneriffa kommst, wirst Du schnell merken, dass die Insel ein wahres Surfparadies ist. Du willst neue Leute kennen lernen, mit dem Surfen anfangen oder deine Surfskills verbessern? Dann ist ein Surfcamp genau das Richtige für Dich! Teneriffa bietet verschiedene Surfcamps, bei denen für jeden etwas dabei ist. Ob für Anfänger, Profis, alt oder jung, Du findest mit Sicherheit ein Surfcamp, das genau deinen Erwartungen entspricht. Wir arbeiten auf Teneriffa mit 8 verschiedenen Surfcamps zusammen. Mit diesen kannst Du Dich auf unserer Seite gerne vertraut machen. Wenn Dir eines besonders ins Auge springt, helfen wir dir gerne, dieses anzufragen (Einzelanfrage). Brauchst Du allerdings noch Unterstützung, stehen wir Dir gerne zur Seite. Wir können dich unter Anfrage und Buchung beraten mit dem Surfcamp-Finder passende Surfcamps für Dich finden oder eine Sammelanfrage.

Suche

Dankeschön Aktion:

Noch keine Lektüre für den Surfurlaub? Wir bedanken uns für jede Buchung mit einem Amazon.de Gutschein über 20 Euro. Aktion gültig für Anfragen über:

- Allgemeine Beratung
- Surfcamp-Finder
- Sammelanfrage

Die Bestpreis Garantie bleibt selbstverständlich bestehen.

Bestpreis Garantie

Deine Anfrage über Surfcamp-online.com wird immer direkt von dem Anbieter/Surfcamp vor Ort beantwortet. Aus diesem Grunde erhältst Du bei einer Anfrage über unser Portal immer den aktuellsten und bestmöglichen (niedrigsten) Preis.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese werden verwendet, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen bereitzustellen. Durch die Nutzung unserer Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Deinem Gerät platzieren.